Allgemeine Verlegeanleitung von  emblemkl2

  1. Untergrund
    Die Verlegefl ächen sind fachgerecht so vorzubereiten, dass die Lagesicherheit bei den nachfolgend beschriebenen Befestigungsarten nicht beeinträchtigt wird.
  2. Verlegetemperatur Das SecuTherm® WDS kann bei allen Temperaturen verlegt werden. Es gelten die jeweils gültigen Vorschriften und Normen.
  3. Lagesicherungen
    3.1 Verklebte Verlegung Mit PUR – Klebstoffen o. ä. (geeignet für EPS) entsprechend den jeweiligen Herstellerangaben. Keine Verklebung mit Heißbitumen!
    3.2 Lose Verlegung mit mechanischer Befestigung Nach den jeweiligen Herstellerangaben der entsprechenden Befestigungssysteme, und unter Berücksichtigung der gültigen & geltenden Flachdachrichtlinien.
    3.3 Lose Verlegung mit Aufl ast SecuTherm® WDS können nur dann lose verlegt werden, wenn die Dachabdichtung und die dafür notwendigen fl ächigen Aufl asten sofort aufgebracht werden. Aufl asten entsprechend den gültigen Richtlinien und Normen.
  4. Verlegung Neubau & Sanierung SecuTherm® WDS werden press gestoßen im Verbund verlegt (keine Kreuzfugen). Bei Sanierungen ist die vorhandene Abdichtung bis in die Dämmung zu perforieren. Mind. 8 Perforations-Löcher pro m2 (Bohrer mind. ø 25mm). In den Rand-/Eckbereichen mind. 12 Perforations-Löcher pro m2, bzw. Dachschneider. Stehendes bzw. fl ießfähiges Wasser auf der Dampfsperre bzw. Untergrund oder im bestehenden Dachschichtenpaket ist abzusaugen. Das unterseitige Kanalsystem wird über SecuTherm® Diffusions-Lüfter angeschlossen bzw. verbunden. Die SecuTherm® Diffusions-Lüfter sind bis auf den Untergrund bzw. die Dampfsperre anzuschließen. Dachfl ächen < 200m2 Fläche mind. 1 SecuTherm® Diffusions-Lüfter. Bei Dachfl ächen die ≥ 200m2 sind, entsprechend den Vorgaben des Herstellers.
    Die notwendigen bauphysikalischen Berechnungen werden auf Wunsch durch den Hersteller erstellt. (Wärmedurchgangsberechnungen m. mind. Verdunstungsmenge)
    Bei sonstigen Fragen wenden Sie sich bitte an den Hersteller, Händler bzw. an den jeweiligen Außendienstmitarbeiter oder dessen Vertretung.

Einbaueinleitung der emblemkl2  Diffusionslüfter:

Den SecuTherm Diffusionslüfter auf die oberste Dämmlage zu setzen.

Lüfter entsprechend der DIN bzw. den zur Zeit gültigen Flachdachrichtlinien eindichten.

Die SecuTherm Wärmedämmung, die alte Dachhaut sowie die vorhandene, durchnässte Wärmedämmung ist im Durchmesser des Lüfters auszuschneiden und zu entfernen.

Es ist darauf zu achten dass der unterseitige Diffusions-Querschnitt der SecuTherm Platten nicht verschlossen wird.luefter                                                     luefter2
Für ein schnelles Austrocknen empfehlen wir Lüfter erst nach einem Jahr mit dem SecuTherm® Schaumstoffzylinder zu verschließen.

Hinweise für den Einbau:

Es ist darauf zu achten, dass der  horizontale Diffusionsweg maximal 10 Meter beträgt. Die Anzahl der Lüfter ist mit dem Hersteller abzusprechen.